[folkstanz] Tarantella Konzert Workschop (27. und 28.2.)

Margherita d'Amelio ese at gmx.com
Tue Feb 10 19:05:06 CET 2004


Liebe Freunde und Freundinnen des süditalienischen (Folks)Tanzes,

Ausnahmsweise leite ich hier mal eine erhaltene Werbung weiter,
da der Inhalt einige interessieren könnte. 

Wem in der Mail Angaben fehlen (mindestens Ort(=Berlin), Straße +
Hausnr. der Veranstaltungsorte), der wende sich vertrauensvoll an
Margherita d' Amelio <ese at gmx.com>.
PS: Der 27.2. ist ein Freitag, der 28.2. ein Samstag.

Zur gleichen Zeit gibt es auch Folkstanz in Potsdam bzw. im
Groterjanturm in Berlin, Einzelheiten wie immer auf
http://folkstanz.in-berlin.de/, insbesondere auch
http://folkstanz.in-berlin.de/voxpopuli/

Olaf

Doch hier die Mail von Margherita:
>8- schnipp:



Hallo Liebe freunden der Folktanz

 hier ist der text mit zwei alternativen formulierungen 1-2, und 3 der
bescribung der Seminaren. 
 
                                                                    

Shone Grüße Margherita






                                                              DAMADAKA'
Italienische Folktanz und Musik in Palais der Kulturbreuerei
                                                           Konzert und
Workshop am 27 Februar



"Ob er raucht, oder nicht, der Vesuv hält die Bewohner seiner Hänge in
einem Bann aus Furcht und Faszination. Festgehalten wird dieser Bund in
Liedern und Tänzen bäuerlicher Familienfeste (altern: der dortigen
Dorffeste). Mit Tammurre (Rahmentrommel) und Kastagnetten, Akkordeon,
Ciaramelle (Schalmei), Gesang und Tanz tragen Damadaká die Musik
vesuvianischer Dörfer auf die Strassen ihrer Heimatstadt Neapel. Zum
ersten Mal bringen sie nun die Tammurriata mit ihrem treibenden, erdigen
Rhytmus, mit Gesängen und Tänzen vom sozialkritischen aber auch
erotischen Charakter in das winterliche Berlin. Sie spielen am Freitag,
den 27.02. im Palais der Kulturbrauerei. 
In ergänzenden Workshops zeigen sie ausserdem weitere musikalische
Traditionen Süditaliens, so auch die extatische Pizzica und die
liebeswerbende Tarantella (altern: die Tarantella, einen Tanz der
Liebeswerbung). Dort erklären sie beispielsweise das Phänomen der
"Tarantati", die soziale und geschichtliche Situation in Neapel und der
Umgebung und machen mit den typischen Instrumenten, Spiel- und
Tanzweisen vertaut." 



"Sie zeigen Filme von Volksfesten in den vesuvianischen Dörfern und den
Unterschied der jeweiligen Stile im Tanz, Spiel und Gesang. Eine
Übersetzung ist ebenfalls gewährleistet. Der Tanz- und Musikworkshop
geht über zwei Tage, Freitag in die Kulturbreurei und Samstag in die
Naunyritze und kostet inklusive der Eintrittskarte für das Konzert in
der Kulturbrauerei 15 EUR Euro am tag. Auch ist es möglich,
neapolitanische Kastagnetten, die zur Tammurriata gehören, zu kaufen.
Die Damadaká haben bereits einige Erfahrung in Workshops gemacht, so
freuen wir uns auf ein schönes und inhaltlich reiches Seminar. Bei
Interesse und Fragen und für eine Anmeldung bitte bis 15. 02. schreiben
an ese at gmx.com" Margherita
> 

Damadakà

Workshop

Mit Sinnen, Gedanken und Emotion in Verbindung treten; deren Wurzeln,
den Klang, den Raum in uns und außerhalb von uns spüren während unser
Körper sich in Bewegung und Seele umwandelt: Das bedeutet sich in seiner
Ganzheit wahrzunehmen, sich zu spüren, die Verbindung zu sich selbst,
den anderen und der Welt herzustellen.

Im zweitätigen Workshop über die Tammurriata (Tanz zur Trommel) werden
insbesondere folgende Aspekte des Tamburins behandelt:

-	Erlenen von Grundtechniken des Tammurriata-Stils des Umlandes
von Nocera am Sarno (beim Vesuv), sich in Formen des Gesanges, des
Tanzes und der Technik des Tamburins (Tamorra) zu versuchen
-	Mit der tänzerischen Kraft der Tammurriata spielen, indem die
Bedeutung ihrer Sprache (Blick, Symbole, Gestik, Körper) erlernt wird
-	Durch Bewegung und Stimme, Gefühle und Spuren der individuellen
Geschichte, die in unserem Körper stecken, wahrnehmen, erforschen, ins
Bewusstsein rufen und ausdrücken
-	Tänzerische Kreativität, expressive und kommunikative
Fähigkeiten entwickeln
-	Durch die Erzählung der Orte, der Zeiten und der Gesänge, die
Ursprünge der kampanischen Volksmusik entdecken
-	Das Phänomen der musica popolare in seiner heutigen
Erscheinungsform unter Berücksichtung neuer Kontexte und urbaner
Einflüsse betrachten.


Programm

1.Tag

-	Einführung in die kampanische Volksmusik mit Videos, Fotos und
Klängen
-	Tanz und für Interessierte Einführungsübungen mit dem Instrument
"Tamorra" (kampanische Form des Tamburins)
-	Verschiedene Tammurriata - Stile
-	Madonna Avvocata: Anthropologie eines Marienfestes

-	Halten der Tamorra
-	Bewegungen der linken Hand
-	Binäre und terziäre Rythmen

2. Tag

-	Vertiefung der während des ersten Tages behandelten Punkte
-	Kastagnetten und ihr Einsatz beim Tanz
Abschließend wird nach dem Rhythmus der Tammurriata "Avvocata" musiziert
und getanzt.

Der Workshop findet an zwei Tagen statt:

Am 27. Februar findet er von 18 - 20 Uhr im Palais der Kulturbrauerei
statt. Der Preis von 15 Euro ist gleichzeitig auch Eintrittskarte für
das Konzert, welches ebenfalls in der Kulturbrauerei stattfindet. Am 28.
Februar findet der Workshop von 16 - 19 Uhr in der Naunyritze in
Kreuzberg statt. Der Preis beläuft sich auf 15 Euro. Infos  bei :
Margherita: ese at gmx.com







More information about the folkstanz mailing list