linux-l: Probleme mit StarOffice-3.1 die zweite

klenk at hmi.de klenk at hmi.de
Mi Jul 23 09:48:12 CEST 1997


Ich kenn jetzt Deine Partitionen und fstab nicht, aber koennte man sich 
nicht mit einem link behelfen? Bei mir ist z.B.

[pdq at piluxa pdq]$ ls -l /opt
lrwxrwxrwx   1 root     root            8 Jun 15  1996 /opt -> /usr/opt

d.h. der Platz fuer Staroffice geht nicht von der root partition ab sondern 
von der /usr Partition. Wenn bei Dir /usr/local eine eigene partition mit
viel Platz ist koenntest Du die Dateien in /opt retten, dann /opt loeschen
und ln -s /usr/local/opt /opt machen.

Meine eigenen Erfahrungen mit Staroffice waren uebrigens nicht so blendend,
ziemlich langsam und speicherfressend. Und es scheint in manchen Teilen
Micro$oft so gut abgekupfert, dass auch die Fehler gleich mit uebernommen
wurden. Hat man eine tiefgestellte Zahl in einer Zeile, so berechnet sich
der Abstand der naechsten Zeile nach der Unterkante dieses tief gestellten
Zeichens, sieht ziemlich doof aus. Word hatte das ziemlich lange auch so,
erst in neueren Versionen gibts eine Option dies zu ändern. 

Reiner




Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l