linux-l: Hi!

Oliver Schoenherr oschoen at rz.fhtw-berlin.de
So Nov 2 14:08:56 CET 1997


On Sun, Nov 02, 1997 at 12:57:16PM +0100, Oliver Kurlvink wrote:
> > zmail kostet geld, sonst hab ich noch niemals versucht ein mailprogramm
> > fuer x zunutzen,
> > warum auch mutt macht alles was ich brauch auch auf der console.
> Nun gut, KOnsole geht natürlich auch. Gibt es da ein Frontend für sendmail oder etwas eigentständiges, was mit mehreren Pop3-Accounts und Filtern und Autorespondern aufwarten kann?

"All mail clients suck. This one just sucks less." :-)

tja, sendmail nutzen natuerlich "alle" unix mailprogramme, fuer pop3
sollte man fetchmail nutzen und die mails in das locale mail system
spoolen und zum sortieren von mails ist wohl procmail die beste 
loesung. die loesung waere dann auch mit fast allen mail programmen
nutzbar.

> 
> >> Tja, das war's für den Anfang :)
> > du solltest dir mal ein linux buch besorgen !!!
> Kannst du eines empfehlen? Es sollte nicht unbedingt auf dem Niveau der "Dummies"-Serie laufen, aber schon recht simpel beginnen und den Komplexitätsgrad dann aber sehr schnell erhöhen...
> 

ich habe nur das "linuxhandbuch" gelesen welches eigentlich bei jeder
distribution dabei sein sollte, eine online variante ist bestimmt bei
www.lunetix.de zufinden. fuer netzwerk sachen ist das "Linux Wegweiser für
Netzwerker" sehr interessant
(http://www.oreilly.de/german/freebooks/linux_netz/inhalt.html) dort gibt
es auch noch "Linux Wegweiser zur Installation & Konfiguration"
(http://www.oreilly.de/german/freebooks/linux_install/inhalt.html) ich
weiss aber nicht wie gut das ist. 

by

-- 
  Oliver.Schoenherr at fhtw-berlin.de http://www.rz.fhtw-berlin.de/oschoen/  
         pgp public key via http://math-www.uni-paderborn.de/pgp/     
    key fingerprint: E0 1A 21 C1 AB 9B 5E 12  AF F5 81 7D 63 6F 54 D6  
								       	
                                             ===| DIGITAL IST BESSER |==




Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l