[linux-l] perl CPAN

Olaf Radicke olaf_rad at gmx.de
Fr Feb 8 00:00:19 CET 2002


On Thu, Feb 07, 2002 at 07:17:41PM +0100, Volker Kroll wrote:
> Am Don, 2002-02-07 um 02.02 schrieb Olaf Radicke:
> >  O.K. Ich habe meinerseits noch ein wenig "aufgeräumt" und noch 
> > Kommentare in mein Skript geschrieben. Hier die aktuelle Version.
> > (mit saumäßiger Rächtschreibung. -Sorry!)
> > 
> > Mfg Olaf
> 
> Hi Olaf,
> 
> ich glaube ich habe das Problem gefunden. Du benutzt eine Routine, die
> nur in Tk::Entry definiert ist. 

Ja, du hast rächt. Der Beispielcode funzt mit:
my $t = $mw->Entry(-height => 3)->pack();

Jetzt komme ich von dem Regen in die Taufe!!!
Weil, Entry's erlaubt keine "-height"-Option. Also mehr-zeilig-keit.
(Absolute ober Schei...)

>Versuch doch mal anstelle von 
> icursor("end") 
> folgendes:
> $t->insert("end", "");
> Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob das schon das ist, was Du gesucht
> hast (bzw., daß es das tut, was es soll, aber dem insert kannst
> beliebige indices übergeben )

Ach das währe zu schöhn gewesen, wenn die Antwort so weifach gewesen währe.
Aber diese Funktion fügt einfach Dinge an einer bestimmten Stelle ein und 
lässt den Curser da wo er ist. Aber wie soll der Benutzer wissen, an welch
stell was eingefühgt werden würde, wenn nicht zuvor den Curser dort seht?!

Vielen Dank aber trotzdem!!

mfg Olaf



Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l