AW: [linux-l] NCR XTerminal abzugeben

Winfried Wendler W.Wendler at t-online.de
So Jul 11 13:21:35 CEST 2004


> > 
> )YXXXf+-)zb׃XX^P`^XzTƮY
> vbznjj)b	
> bךmez|"[-^n+myi+-)zb׿?+-wXnkj
> ][^
> 
> ^^^^
> was ist das fr ein mll?
> gru nico
> -- 

Hallo zusammen und speziell Nico,

ich hatte mich schon gewundert, warum keinen dieser Muell auffllt. Ich verleihe die hiermit den 1. Preis 


Zum Muell haben meine Nachforschungen ergeben:

1. Dieser Muell ist nut in meinen Mails wenn ich sie auf die Liste schicke. 
2. Die Orginalmails an andere Accounts gesendet kommt auch ohne Mell an.
3. Bei Mails ohne Anhang wird ein Zusatz angehngt (Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf..), dieser fehlt bei mir. Stattdessen der Mll.


Also ist der Mll der verwurstete Anhang.

Naechte Frage:

Wieso wird der Anhang bei meinen Mails verwurstet.
===================================================

Vermutlich liegt es am Reverse lookup des Malservers. Wenn ich ber T-Online Mails versendet, wird geprft wer da denn eigentlich auf den Mailserver will. Zu erwarten sind Namen wie, bei T-DSL blich.

pD9E0DB8C.dip.t-dialin.net

Tatsaechlich wurde in diesem Fall aufgelst zu dem leicht zu merkenden Namen:

Received: from mainpc (GQp+zaZ-weMM81bIbPgCGPbtAFKCdrYdIS-T5GrW72YTJOaxOSwCc1@[217.224.219.140]) by fwd06.sul.t-online.com

ich habe mal die gesamte Zeile kopiert. Der mainpoc ist mein Rechner der hinter meinem Router steht.

Der Hostname ist 52 Zeichen lang. Und damit hat das TextAnDieMAilAnhaeng Programm vermutlich so seine Schwierigkeiten. Vielleicht ein kleiner Bufferberlauf? Hostnamen in der Laenge sind doch etwas unpraktisch.

Natrlich habe ich T-Online davon in Kenntnis gesetzt (6.7.2004), und natrlich noch keine Antwort erhalten. 

Gruss ww






Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l