[linux-l] mutt und sendhooks

Volker Grabsch vog at notjusthosting.com
Sa Aug 27 18:44:51 CEST 2005


On Sat, Aug 27, 2005 at 05:40:28PM +0200, Sven Guckes wrote:
> nur schade, dass mutt keine interne sprache hat -
> damit koennte man eine *menge* probleme loesen
> und die setupdateien wesentlich lesbarer machen.
> auch wenn es weiterhin viele gibt, die eine
> sprache zur obfuscation missbrauchen wuerden..

Ich benutze auch Mutt, und kenne auch zahlreiche Stellen, bei denen
es mir auf den Keks geht, aber wie heißt es so schön?
"All mail clients suck."  ;-)

Von einem resignierten Mutt/Mutt-ng Helfer wurde ein neuer Mailclient,
"bark", anvisiert:
	http://www.guckes.net/bark/

Er sucht Entickler. Ich fand das eine großartige Idee, habe ihm sofort
einem EMail geschrieben, bekam aber leider nie eine Antwort.

Hat davon schonmal gemand gehört? Was haltet ihr davon?


Viele Grüße,

	Volker

-- 
Volker Grabsch
---<<(())>>---
Administrator
NotJustHosting GbR



Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l