[linux-l] Wlan

Stefan Gerdelbracht stefan at gerdelbracht.de
Sa Apr 15 14:00:59 CEST 2006


Hi,

also um es kurz zu machen: kauf einen ordentlichen router. Aber jetzt
mal ausführlicher.

Am Samstag, den 15.04.2006, 12:58 +0200 schrieb Sebastian Andres:
> Es geht um WLan. Habe in etwa 5 bis 700 Meter entfernung ein Wlan, welches 
> ich gerne nutzen möchte (Zwei Familien wollen sich einen Internetanschluss 
> teilen) Jetzt habe ich bei ebay Stabantennen gefunden, welche 50 centimeter 
> groß sind und eine Reichweite von 5 km haben sollen. 
Vergiss stabantennen für deinen Zweck. Die sind gut, wenn du nen AP für
viele Leute aufmachst. Aber dann solltest du auch erst bei 1m Länge
anfangen.

Also, du brauchst Richtantennen. Sonst fängst du dir nicht nur massiv
Störungen von allem was in deiner Nähe ist ein, sondern störst auch
alles in deiner Umgebung. Man beachte: bei 2.4GHz-Wlan gibt es genau 3
physikalisch voneinander getrennte Kanäle, alles andere überlappt sich.

> Jetzt meine Frage: 
> Reicht es, wenn ich die Antenne bei dem Empfänger stationiere? am dem Router 
> lässt sich nämlich keine Antenne Anschrauben, ist halt nen billigteil. Damit 
> würde ich einen neuen Router sparen. Oder welche Möglichkeiten gibt es noch, 
> WLan zu verstärken, ohne das ich beim Sender einen neuen Router kaufen muss?
Du könntest folgendes Probieren. Den AP, den du behalten möchtest auf
dem Dach des Hauses stationieren (wie du das wasserdicht bekommst musst
du selbst sehn) und dann auf Empfängerseite mit einer guten Richtantenne
arbeiten. Für wirklich gute Richtantennen kannst du aber mehr Geld
ausgeben als für einen neuen AP.

Mein Vorschlag wäre auf beiden Seiten ein Linksys WRT54G (aber nur die
"alten", mit Linux), die dann mit OpenWrt betreiben. Den einen als AP,
den andern im Clientmodus. Beide unters Dach und dann mit kleinen
Richtantennen (Quad mit passendem Stecker ab 20 euro bei eBay) arbeiten.
Dabei brauchst du natürlich Sichtverbindung, sonst kannst du es fast
schonmal ganz vergessen.

Da ich nicht aus Berlin bin kann ich leider keine praktische Hilfe
anbieten, aber es gibt bei der Belug genug Leute die dir bezüglich
OpenWrt helfen können.

Viel Glück
StefanG





Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l