[linux-l] [linux-l-announce] Ankündigung: 1. Vereinstag 29. März 2006

Frank Schubert frank at schubert.in-berlin.de
Do Mär 30 17:01:54 CEST 2006


Zitat von Franz Timmer <ftimmer at web.de>:

> Am Donnerstag, den 30.03.2006, 05:17 +0200 schrieb Frank Schubert:
>> >
>> > 2.
>> > Nach der berlinux 2005 gab es egrosse Nachbereitungstreffen. Es
>> > "hagelte" an negative Kritiken. Will man es für 2006 besser machen, so
>> > sollte man sich dieser Kritiken besinnen und daraus Verbesserungen
>> > ableiten.
>>
>> Das ist aber auch leider nur die halbe Wahrheit.
>>
>> Im vergleich zum Vorjahr lief das teilweise, weitaus besser ab.
> Soll ich hier die negativen Punkte aufzahlen, die eim letzten jahr
> misslungen sind. Es wird eine lange Liste werden.

Kannst du gerne machen, ich frage aber tatsächlich für wen?

Und vergiß dabei bitte auch nicht die positiven. ;-)

Denn Stänkern und Querelen kann jeder

> In Deiner beruflichen
> Vergangenheit hast Du noch nie eine grössere Veranstaltung organisiert,
> sonst wüsstest Du, dass hierfür etwas mehr Disziplin notwendig ist.

Das ist so leider nicht richtig, für mich aber auch nicht wichtig.

> Organisation besteht nicht aus grossen Reden, die dann nicht umgesetzt
> werden.
>
> Ähnlich verhält es sich auch mit dem neu initiierten Vereinstag.
> Gespannt bin ich, wie sich dieser durchsetzen wird und ob man andere
> Mitglieder für "gemeinsame" Projekte begeistern kann. Grössere
> gemeinsame Projekte hat es in der 'belug' noch nie gegeben. Immer waren
> es Initiativen einzelner Leute, die etwas verwirklicht haben.

Und das finde ich nach wie vor gut so.

>>
>> Das ist jetzt auch nicht direkt gegen dich gerichtet.
>>
>> Aber bei solchen müden Pauschalangriffen mußt du nun mal damit rechnen.
> Wir können gerne die Details besprechen.
>>
>> Abgesehen mal davon, weiß ich immer noch nicht, wozu so eine Großveranstaltung
>> unbedingt notwendig ist.
> Nett gesagt. Ich erinnere mich noch an eine Mitgliederversammlung im
> Januar 2005, drei Monate nach der berlinux 2004. Mehr als die Hälfte der
> Zeit wurde nur über die berlinux gesprochen.
>

Das war bei der darauffolgenden berlinux 2005 und den Nachbereitungen auch so.

Einzigster großer unterschied waren, das die zusummenarbeit mit der Verwaltung
der TU zu wünschen lies und das Mahnungen seit Monaten verschleppt werden.

> Und jetzt wird die veranstaltung in Frage gestellt. Ich würde behaupten,
> die Organisatoren haben nach einem misslungenen Event von 2005 den Mut
> verloren und möchten einem weiteren Misserfolg vorbeugen.
>
> Deiner Aussage ist zu entnehmen, dass man sich bis jetzt noch keine
> Gedanken über eine kommende berlinux gemacht hat. Dass spricht dafür,
> dass es in Zukunft keine "berlinux" mehr geben wird. Sonst hätte man mit
> den ersten Vorbereitungen begonnen.
>
Wenn sich wirklich jemand dafür interessieren tut, wird er dieses sicherlich
tun.

Für mich sselbst ist das unnützige Zeit, die ich auch sicherlich besser
verbraten kann.

Gruß

fs





Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l