[linux-l] internetzensur in europa (italien)

Frank Reker frank at reker.net
Sa Mai 6 23:32:39 CEST 2006


Am Fri 05. May 2006 20:17 +0000 schrieb Boris Kirkorowicz:

>Hallo,
>
>Am 05/05/2006 02:38 PM schrieb Frank Reker:
>> ich habe ja nicht gesagt, dass lottospielen eine meinungsaeusserung
>> sei. sondern, dass zensur der _erste_ schritt in richtung der
>> unterdrueckung eben dieser ist.
>
>die Blockade eines Prüfungs- und Linzenzpflichtigen Glücksspiels ist
>keine Zensur. Da das die Grundlage Deiner Aufregung ist, ist diese damit
>hinfällig...

eigentlich wollte ich auf das thema gluecksspiel gar nicht eingehen,
denn darum geht es eigentlich gar nicht. aber nur soviel. wenn das
gluecksspiel in einem anderen land (deutschland, malta, ...) legal
ist, und ein italiener dann in diesem land investieren moechte, dann
handelt er auch nach dessem recht. und da hat sich der italienische
staat nicht einzumischen - basta!

aber wie bereits gesagt, geht es darum eigentlich nicht. es geht nicht
darum was auf den seiten zu lesen ist. es geht darum dass hier fremde
seiten (sogar der ganze server), vom italienischen staat blockiert,
sprich zensiert werden, da ihm deren inhalt nicht gefaellt.

aber da du anstatt auf argumente einzugehen lieber arrogant
irgendwelche pauschal-saetze absonderst, hat eine weitere diskussion
wohl keinen sinn.


-- 
Don't worry be happy ...
Ciao Frank
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <https://mlists.in-berlin.de/pipermail/linux-l-mlists.in-berlin.de/attachments/20060506/a0ba400a/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l