[linux-l] gdm-Login automatisieren

Mike Dornberger Mike.Dornberger at gmx.de
Mi Mär 21 13:56:55 CET 2012


Hallo Alex,

On Wed, Mar 21, 2012 at 11:39:50AM +0100, Alexander Lenz wrote:
> ich habe auf meinem Ubuntu 10.04.3 (Kernel 2.6.32.(-$SubRev >30)) einen 
> Standarduser, uid = 500 oder 1000 (?), der stets automatisch in die 
> Gnome-Session eingeloggt werden soll, ohne dass ich an der Stelle zur 
> Tastatur greifen muss.

das ist hoffentlich ein Desktop, der bei dir einsam in einem Zimmer zu
Hause herumsteht, wo sonst niemand herankommt. ;) Für Notebooks udgl.
würde ich dringend davon abraten...

> Wie bewerkstellige ich das ?

Kann man das nicht direkt in GNOME irgendwie einstellen?

> Eine Lösung, die ich bisher probiert habe, war offensichtlich 
> fatal-falsch :
> # addgroup alex nopasswdlogin

Interessant, die Syntax geht wirklich, obwohl das weder die man page
noch die Ausgabe von `addgroup -h' als gültige Syntax angibt. Muß ich
gleich mal 'nen Bugreport tippen.

NB: Falls das wie gewünscht so funktionieren sollte, kann man dann immer
noch den Desktop sperren, so daß nach einem Paßwort gefragt wird? Falls
nicht, mußt du das einsame Zimmer gut abschließen. ;)

> Ich scheine damit meine Primärgruppe geändert zu haben, mit dem Effekt, 

Nein, das sollte nicht passiert sein. Kannst du aber mit
`id [<loginname>]' überprüfen.

> dass gdm den User jetzt zwar auto-einloggt, aber den Desktop nicht mehr 
> aufgebaut bekommt, und sich über irgendwelche fehlenden 
> .ICEauthority*-files beschwert, oder darauf nicht mehr zugreifen kann... 

Hm, dann hast du entweder noch was anderes irgendwann mal verbogen, oder
GNOME macht da nun was falsch. Kann vielleicht auch mit PAM
zusammenhängen...

> (Was ist dieses ICE-Zeug eigentlich ?)

Das hat was mit X, bzw. mit der Kommunikation der Xclients untereinander
zu tun, aber das hättest du auch auch ganz leicht selbst rausfinden
können. (Ist manchmal hilfreich, den führenden Punkt und random Strings
bei der Suche nach solchen Dateinamen im Web wegzulassen.)

> Strg+Alt+F1 ist leider blockiert, ich habe recovery gebootet und das 
> obige mit delgroup rückgängig gemacht. Effekt unter GDE leider 
> derselbe....  how to fix it ??  (einfach  "addgroup alex alex" ?)

Hat der GDM nicht irgendwo 'nen Menüpunkt zum Umschalten auf die
Textkonsole im Login-Bildschirm versteckt? Kannst du dich dann auf der
Textkonsole zumindest einloggen und bekommst einen Promt?

Im Zweifelsfall kannst du mit einer Live-CD die /etc/passwd deines
Systems (die dann natürlich irgendwo unter /mnt/sda1/etc/passwd oder so
hängt) mit 'nem Editor öffnen. Die generelle Struktur der Einträge ist
(siehe `man 5 passwd'):

loginname:password[*]:uid:primary GID:GECOS-String:home dir:login shell

  [*] da sollte ein x stehen, wenn Shadow-Paßwörter konfiguriert sind.

In /etc/group (s.a. `man 5 group') werden GIDs auf Namen gemappt. Die
Struktur ist:

group_name:passwd:GID:user_list

"passwd" sollte meist ein x sein, damit niemand sich per Gruppen-Paßwort
zu der Gruppe hinzufügen kann. "user_list" ist leer, wenn die Gruppe nur
als Primärgruppe für einen oder mehrere (oder gar keinen) User benutzt
wird.

Schaue also, was in /etc/passwd für alex steht und `grep'-e die GID in
/etc/group nach.

Und noch 'ne Randbemerkung: Falls man mal an einem System (Rechner-Pool
o.ä) sitzt, bei dem die Userdaten zentral verwaltet werden (NIS, LDAP,
etc.), kommt man i.d.R. mittels `getent passwd [user|uid]' usf. lesend
an die Einträge heran.

Viele Grüße,
 Mike Dornberger



Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l