[linux-l] Probleme nach Installation Brother Drucker unter Debian 10

Gerard Bekhuis odemarus at gmx.de
Fr Jan 17 17:12:37 CET 2020


Hallo Susanne,

ich weiß sicher dass ich bei der Installation alle Situationen mit
Y(Yes) beantwortet habe,
weil ich gedacht habe, ich müsste jedes mal bestätigen.
Dann liegt da sicher auch der Fehler.
Auch wenn das Ganze für Fortgeschrittenen ist, will ich es dennoch
erlernen, denn ich
bin fitt genug um das zu können.
Dann schreibst Du am Besten Treiber und Cups komplett deinstallieren:
entschuldige bitte, kannst Du mir da bitte eine Schritt-für-Schritt
Anleitung zu geben, denn sowas habe ich noch nie
gemacht.
Ich werde alle Deine Anleitungen und Hilfestellungen sorgfältig
aufbewahren, damit ich es in
gleichwertigen Situationen wieder verwenden kann.
Liebe Grüße,
Gérard.


Am 17.01.20 um 17:06 schrieb Susanne:
> Hallo Gerard,
>
> On 20-01-17 12:20:24, Gerard Bekhuis wrote:
>> sorry, wo kann ich ersehen ob der Avahi-Service aktiv ist?
> mit
>
> systemctl status avahi-daemon.service
>
> Ich kann verstehen das du meine Herangehensweise an das Problem als schwierig empfindest, das ist auch schon fortgeschrittener, aber meiner Erfahrung nach sehr hilfreich beim debuggen.
>
> Die wichtigste Frage ist, ob du beim Installationsprozess des Treibers nach der Device-URI gefragt worden bist.
> Wenn du hier die flasche Antwort gegeben hast, könnte das erklären, warum versucht wird den Drucker übers Netzwerk statt über usb anzusprechen. Das würde auch erklären, warum du nach einer IP-Adresse gefragt worden bist, obwohl der Drucker über usb angeschlossen ist.
>
> Wenn das der Fall ist, dann den Treiber und Cups komplet deinstallieren und noch mal neu machen (ist nicht notwenig, aber einfacher).
>
> Ich schau mir bei solchen Sachen immer auch noch Fehlerbeschreibungen von anderen an, in Foren und so weiter und daher sind meine Antworten dann manchmal etwas unsortiert, sorry.
>
> schöne Grüße
>
> Susanne
>
>> Am 17.01.20 um 11:07 schrieb Susanne:
>>> Hallo Gerard,
>>>
>>> hmm, allso von den Einstellungen scheint alles geklappt zu haben. Der Drucker wird eindeutig erkannt und ist aktiviert.
>>>
>>> Allerdings übers Netzwerk:
>>> dnssd
>>>
>>> nicht über usb.
>>> Hier könnte der Fehler liegen. Ist der Avahi-Service aktiv?
>>> Was sagt
>>> avahi-browse --all
>>>
>>> Was sagt denn das error log unter /var/log/cups/error_log ?
>>> Kann sein das du dafür in /etc/cups/cupsd.conf
>>>
>>> Das logging erst einstellen musst mit:
>>>
>>> MaxLogSize 1048576
>>> LogLevel info
>>>
>>> oder mit dem Befehl:
>>> cupsctl --debug-logging
>>>
>>> Nach änderungen an der /etc/cups/cupsd.conf immer den cups-service neustarten.
>>>
>>> Interessant ist in diesem zusammenhang auch das /var/log/cups/access_log
>>>
>>> Blöde Frage, aber kann es sein das bei der Installation nach der Device URI gefragt wurde?
>>>
>>> Will you specify the DeviceURI ?",
>>> For USB Users: Choose N(No) and press Enter.
>>> For Network Users: Choose Y(Yes) and DeviceURI number.
>>>
>>> Und du ausversehen Y für Netzwerk ausgewählt hast?
>>>
>>> So weit erstmal
>>>
>>> schöne Grüße
>>>
>>> Susanne
>>>
>>>
>>> On 20-01-16 17:55:35, Gerard Bekhuis wrote:
>>>> Hallo Susanne,
>>>>
>>>> hier das Ergebnis von: lpstat -t
>>>>
>>>> christoph at Berlin:~$ lpstat -t
>>>> Zeitplandienst läuft
>>>> systemvoreingestelltes Ziel: Brother_MFC-7360N
>>>> Gerät für Brother_MFC-7360N: dnssd://Brother%20MFC-7360N._pdldatastream._
>>>> tcp.local/
>>>> Brother_MFC-7360N akzeptiert anfragen seit Mi 15 Jan 2020 17:40:21
>>>> CET
>>>> Drucker Brother_MFC-7360N ist im Leerlauf. Aktiviert seit Mi 15 Jan
>>>> 2020 17:40:21 CET
>>>> christoph at Berlin:~$
>>>>
>>>> Ich bin gespannt.
>>>> Viele Grüße,
>>>> Gérard
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>> Am 15.01.20 um 22:59 schrieb Susanne:
>>>>> Hi,
>>>>>
>>>>> wird der Drucker im Cups erkannt? Wenn der Treiber installiert ist, müsstest du den Drucker unter localhost:631 unter Drucker einrichten und finden können, unabhänig davon ob es ein USB oder Netzwerkdrucker ist. Hast du den Drucker im Cups auch eingerichtet? Soweit ich weiß ist dieser Schritt noch mal extra notwendig.
>>>>>
>>>>> Was sagt eigendlich:
>>>>>
>>>>> lpstat -t
>>>>>
>>>>> das Kommando müsste einige Status-informationen zum Drucker ausspucken.
>>>>>
>>>>> schöne Grüße
>>>>>
>>>>> Susanne
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>> On 20-01-15 19:25:01, Gerard Bekhuis wrote:
>>>>>> Hallo Friends,
>>>>>>
>>>>>> ich helfe einem Bekannten bei seinem Computer.
>>>>>> Er hat jetzt Debian 10 64bit auf seinem PC.
>>>>>> Ich habe versucht die Treibersoftware für den Brother Drucker zu
>>>>>> installieren,
>>>>>> was soweit auch erfolgreich war, einzig für den Scanner der dort
>>>>>> integriert ist, dafür musste
>>>>>> ich eine IP eingeben, nur ich wusste nicht, welche, weil es nicht
>>>>>> angegeben wurde.
>>>>>> Dann habe ich die Enter Taste betätigt und die Installation wurde soweit
>>>>>> beendet, dass ich den
>>>>>> Scanner noch nachinstallieren müsste.
>>>>>> Der Drucker ist per Kabel mit dem PC verbunden.
>>>>>> Es ist ein Brother MFC-7360N.
>>>>>> Der PC erkennt auch den Drucker nur er führt keine Druckaufträge aus,
>>>>>> auch nicht nach
>>>>>> einem Neustart.
>>>>>> Was habe ich falsch gemacht?
>>>>>> Gérard Bekhuis
>>>>>>
>>>>>> Hierunter mein Installationsvorgang: (Im Internet gefunden und modifiziert)
>>>>>>
>>>>>> Sobald das Brother Install Tool erfolgreich heruntergeladen wurde,
>>>>>> wechselt man im Terminal in das entsprechende Download-Verzeichnis,
>>>>>> in welchem sich die heruntergeladene gz-Datei befindet. Beispiel:
>>>>>>
>>>>>> |cd /home/||christoph||/Downloads|
>>>>>>
>>>>>> Nun entpackt man die gz-Datei mit „gunzip
>>>>>> linux-brprinter-installer-*.*.*-*.gz“
>>>>>> (wobei die *-Sterne entsprechend durch die im Dateinamen ersichtlichen
>>>>>> Zahlen ersetzt werden müssen!).
>>>>>> Beispiel:
>>>>>>
>>>>>> |gunzip linux-brprinter-installer-2.2.||1||-1.gz|
>>>>>>
>>>>>> Hat man die Datei erfolgreich entpackt, gibt man für die Installation
>>>>>> als superuser
>>>>>> („Administrator“) noch „su“ oder „sudo su“ in das Terminal ein, gefolgt
>>>>>> von der ENTER-Taste
>>>>>> und dem entsprechenden root-Passwort.
>>>>>>
>>>>>> Als superuser gibt man nun „sh linux-brprinter-installer-MFC-7360N- ein,
>>>>>> gefolgt von dem Namen des jeweiligen Brother-Geräts,
>>>>>> welches man installieren möchte (wobei die *-Sterne wiederum durch die
>>>>>> entsprechenden Zahlen der zuvor entpackten Datei
>>>>>> ersetzt werden müssen). Beispiel für die Installation eines Brother
>>>>>> MFC-6490CW:
>>>>>>
>>>>>> |sh linux-brprinter-installer-||2.||2.||1||-1 MFC-||7360N|
>>>>>>
>>>>>> Nun startet das eigentliche Installationsprozedere, welches trotz
>>>>>> englischer Sprache weitgehend selbsterklärend sein dürfte.
>>>>>> Man bestätigt jeweils mit /Y/ /(Yes)/, dass man mit den
>>>>>> Lizenzbedingungen einverstanden ist und der Rest erledigt das Tool
>>>>>> eigentlich von selbst. Natürlich lassen sich im Verlauf der Installation
>>>>>> durch das Script auch Netzwerkdrucker unter Eingabe
>>>>>> der entsprechenden IP-Adresse konfigurieren.
>>>>>>
>>>>>> _______________________________________________
>>>>>> linux-l mailing list
>>>>>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>>>>>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>>>>>
>>>>>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>>>>>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>>>>>> und trage dich dort bitte aus
>>>>>>
>>>>>> _______________________________________________
>>>>>> linux-l mailing list
>>>>>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>>>>>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>>>>>
>>>>>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>>>>>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>>>>>> und trage dich dort bitte aus
>>>> _______________________________________________
>>>> linux-l mailing list
>>>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>>>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>>>
>>>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>>>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>>>> und trage dich dort bitte aus
>>>>
>>>> _______________________________________________
>>>> linux-l mailing list
>>>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>>>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>>>
>>>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>>>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>>>> und trage dich dort bitte aus
>> _______________________________________________
>> linux-l mailing list
>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>
>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>> und trage dich dort bitte aus
>>
>> _______________________________________________
>> linux-l mailing list
>> linux-l at mlists.in-berlin.de
>> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>>
>> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
>> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
>> und trage dich dort bitte aus



Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l