[linux-l] Secure-Boot und dualboot

Andreas Schott andreas.schott-nauen at arcor.de
Di Mär 3 10:34:54 CET 2020


Moin,

als erstes würde ich mit Drivesnapshot vom Komplettsystem ein Abbild 
erzeugen und gut beiseite legen.

Dann musst du über die Rettungskonsole von Win 10 (dreimal Windows beim 
Start abwürgen) über die Problembehandlung ins BIOS wechseln.
Unter Security kann mal Secure-Boot und UEFI-Boot deaktivieren. Es muss 
dann mit einem Code, der angezeigt wird bestätigt werden.

Ich installiere dann immer Legancy, sowohl Windows als auch Linux.

Gruß aus Nauen

Andreas
Am 03.03.20 um 07:51 schrieb Susanne:
> Hi,
>
> ich hab in meiner neuen Ausbildungsstelle ein Schullaptop bekommen, da ist eine Windose 10 drauf. Ich soll ein Linux meiner Wahl (am liebsten hätte ich gern archlinux) als Dualboot einrichten.
>
> Aber das Ding (ein HP-Elitebook) hat secure-boot aktiviert.
>
> Ich kann noch nicht mal ein Life-System mit secure-boot von Stick booten(fehlende signatur). Das Windows muss drauf bleiben (Vorgabe der Ausbildungsstelle).
>
> Wie ist das jetzt muss ich nur den Bootloader signieren oder/und auch den Kernel und was ist die beste Methode Shim? Kann ich auch mein lieblingsbootloader syslinux verwenden oder kann nur Grub2 damit umgehen? Ich kann legacy an und secure-boot ausschalten, aber dann vermutlich das Windows nicht mehr starten. Uefi an und secure-boot aus gibt es nicht als Option.
>
> Das Windows neu im legacy-mode zu installieren ist keine Option, weil ich es noch nicht hinbekommen hab einen funktionierenden Windows-installationsstick unter Linux zu bauen.
>
> Gibt es von euch schon Erfahrungen zu dem Problem?
>
> Vielen Dank
>
> schöne Grüße
>
> Susanne
>
> _______________________________________________
> linux-l mailing list
> linux-l at mlists.in-berlin.de
> Die Mailingliste der BeLUG (Berliner Linux User Group)
>
> Wenn du diese Mailingliste  abbestellen willst, gehe bitte auf
> https://mlists.in-berlin.de/mailman/listinfo/linux-l-mlists.in-berlin.de
> und trage dich dort bitte aus


Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l