[linux-l] Installationsproblem

Boris Kirkorowicz borisbelug at kirk.de
Sa Mai 15 20:20:50 CEST 2021


Ein guter Kumpel will von Windows zu Linux migrieren und hat sich dazu
eine aktuelle openSUSE Tumbleweed heruntergeladen und auf eine µSD-Karte
geschrieben, die er in einen USB-Stecker verfrachtet hat. Booten tut es
auch soweit und kündigt an, nunmehr yast zu starten. Doch dann, so
berichtete er mir am Telefon, wird der Bildschirm schwarz und schaltet
nach einer Weile ab. Kein yast zu sehen.

Jetzt war mein erster Gedanke, dass vielleicht der Video-Ausgang
gewechselt wird, denn neben dem genutzten HDMI-Ausgang besitzt der
Rechner noch einen VGA-Ausgang. Allerdings hat er keinen Monitor, den er
dort anschließen könnte.

Falls das so ist: kann man, vielleicht mit einer Tastenkombination oder
Kernelparametern, auf den HDMI-Ausgang zurück umschalten?

Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

In das Rettungssystem kann er starten (das ist ja auch eine
Text-Konsole), aber das hilft ihm wenig, zumal als Einsteiger. Oder kann
man damit noch etwas anfangen?


-- 
Mit freundlichem Gruß                                 Best regards
                                 Kirkorowicz


Mehr Informationen über die Mailingliste linux-l